Privatkonkurs und Verfahren

Verfahrensabschnitte und Verfahrensablauf sind grundsätzlich gleich wie beim Konkurs über das Vermögen eines der Konkursbetreibung unterstehenden Schuldners:

  • Einvernahme des Gemeinschuldners
  • Verfahrensentscheid
    • Ordentliches Konkursverfahren?
    • summarisches Konkursverfahren?
    • Einstellung mangels Aktiven (wenn der Schuldner keine liquiden Aktiven hat und kein Dritter bereit ist die Verfahrenskosten vorzuschiessen bzw. zu tragen)
  • Admassierung (Inventar)
  • Publ. Konkurseröffnung und Schuldenruf
  • Erwahrung der Konkursforderungen
  • Erstellung Entwurf Kollokationsplan (ev. mit Lastenverzeichnis)
  • Auflage des Konkursinventars
    • Aussonderung von Dritteigentum
    • Aussonderung der Kompetenzstücke des Gemeinschuldners
  • Auflage des Kollokationsplans (ev. mit Lastenverzeichnis)
  • Verwertung
  • Verteilungsliste
  • Verteilung
  • Konkursverlustscheine
  • Konkursschluss

Besonders ist, dass beim Privatkonkurs dem Schuldner bestimmte Gegenstände, .die sog. „Kompetenzstücke“, nicht weggenommen werden dürfen.

Drucken / Weiterempfehlen: